Wichtige Hinweise zu Hochhebesicherungen: ::Download Technische Informationen::
  Die wiral Hochhebesicherung RS 4 ist bis in die Widerstandsklasse WK 4 zertifiziert.
Die wiral Hochhebesicherung für die Rollbox ist bis in die Widerstandsklasse WK 2 zertifiziert. Die Panzerbe-
festigung an der Motorwelle wird nicht wie sonst üblich mit Gurten oder Federbändern – sondern mit Spezial
klappen vorgenommen. Manipulationen sind dadurch ausgeschlossen!Es ist jedoch darauf zu achten, dass
in den Raum zwischen den Führungsschienen keine Gegenstände gestellt bzw. stehen lassen werden können
(z.B.: Stühle, Besen, bei Kiosken Zeitungsbündel o.ä.). Wenn der Rollladen auf solch ein Hindernis aufläuft, ist
die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die Aufhängeklappen abgerissen oder beschädigt werden.
Benutzer solcher Anlagen sind darauf ausdrücklich hinzu weisen!
  Sicherung der Flügelkanten:  
  Bitte beachten Sie, dass es unter Umständen erforderlich sein kann, dass die Schließkante eines Rollladens be-
sonders überwacht werden muss. Bitte beachten Sie, dass wir ohne besondere Hinweise auf solche Forderungen davon ausgehen, dass Sie diese Sicherungseinrichtungen fremdbeziehen oder keine benötigt werden.
Je nach Einbausituation kann es sehr schwierig bzw. aufwändig sein nachträglich Sicherungseinrichtungen anzu-
bringen. Wir schließen in solchen Fällen jegliche Haftung aus.
  Nothandbedienungen:  
  Bei Nothandkurbelbedienungen kann es durch falsche Handhabung (Drehrichtung, überwickeln des Rollladens)
zu Defekten in der Anlage kommen.
Bitte weisen Sie Ihre Kunden auf die mitgelieferte Bedienungshinweise hin!
  Witterungseinflüsse:  
  Rollläden können unter bestimmten Umständen bei tiefen Temperaturen einfrieren.
Dies ist kein Fehler im Sinne des BGB soweit die Rollladenanlage mit dem Stand der Technik übereinstimmt. Außerdem können sich die Wickeldurchmesser durch Eisschichten erheblich vergrößern und dadurch der Eindruck entstehen, dass sich die Endschaltereinstellungen der Rohrmotore verstellen.
Da wir in der Regel die genaue Einbausituation nicht kennen, übernehmen wir auch keine Haftung für Schäden an
den Rollläden und umbauten Teilen.
  Motore:  
  Sofern nicht ausdrücklich anders bestellt sind von uns gelieferten Motore Rohrmotore. Diese Motore sind mit einem Thermoschutz ausgestattet, welcher für eine maximale Bedienhäufigkeit von 7 / Stunde ausgelegt ist. Häufigeres Betätigen löst diesen Thermoschutz aus, was zur Folge hat, dass die Motore unter Umständen bis zu 1 ½ Stunden abschalten. Sie können erst nach dieser Abkühlzeit wieder in Betrieb genommen werden.
Dies bedeutet, dass Anlagen mit solchen Motoren in der Regel nicht für Tiefgaragen geeignet sind. Bitte erkundigen Sie sich deshalb unbedingt nach der Benutzungsfrequenz der Anlagen und weisen Sie Ihre Kunden ausdrücklich darauf hin!